Text: Klaus Haake, Bilder: Cathrin Haake & Klaus Haake, 04./05.03.2022

Das Wochenende vom 04.03. – 06.03.2022 nutzte das Präsidium der LG Ultralauf für die mittlerweile schon traditionelle Klausurtagung zum Jahresauftakt. Nachdem in 2021 coronabedingt nur ein virtuelles Treffen stattfand, hatte in diesem Jahr Präsident Klaus Haake nach Eppstein im Taunus eingeladen. Das Präsidium war komplett vor Ort und so starteten wir am Freitagabend mit einem gemeinsamen Abendessen und ersten Gedankenaustausch in das Wochenende. Unserem Aufruf an die Vereinsmitglieder, sich einem gemeinsamen Lauf und/oder einem Abendessen am Samstag anzuschließen, folgten Lothar Esser und Volker Greis, die wir in unserer Runde begrüßen durften.

Bild 1

Gemütliches Abendessen am Samstag in der Eppsteiner Altstadt
Unsere Agenda für Samstag/Sonntag war recht umfangreich und so ging es bereits am Samstagmorgen um 9 Uhr in die erste Diskussionsrunde. Einer der Hauptpunkte war die Vorbereitung der Mitgliederversammlung, die am Vorabend der 100 km DM, wie bereits in einem der letzten Newsletter angekündigt, am 08.04.2022 in Ubstadt-Weiher stattfinden wird.
In diesem Jahr steht die Wahl des Präsidiums auf der Agenda. Bereits im Vorfeld hatte uns Christian Mohr signalisiert, dass er seine aktive Mitarbeit im Präsidium mit der Wahl 2022 beenden möchte und sich nicht zur Wiederwahl stellt. Christian war langjähriger 1. Präsident und hat maßgeblich zur positiven Entwicklung unseres Vereins beigetragen. In den letzten zwei Jahren in seiner Funktion als Vizepräsident lag sein Schwerpunkt auf der Beschaffung und dem Vertrieb unserer Vereinskleidung. Diese Stelle möchten wir auf jeden Fall auch wieder neu besetzen und zählen auf eure Unterstützung. Interessenten die sich eine Mitarbeit im Präsidium vorstellen können, gerne bei uns melden.
Die Aufgabenverteilung innerhalb des Präsidiums ist dabei auch nicht in Stein gemeißelt. Als Ergebnis aus unserer Diskussion werden wir auch noch aktiv auf Mitglieder zugehen, von denen wir denken, dass sie eine Bereicherung für das Präsidium sein könnten.

Bild 2……in der Mittagspause etwas Frühlingssonne tanken.
Weitere Punkte auf unserer Agenda waren die Planung der Vereinsveranstaltungen 2022/23, Meisterschaftsveranstaltungen 2022, Investitionen/Vereinskleidung, Sicherstellung der Datensicherheit auf unserer Vereins-Homepage (Stichwort: Urheberrechtsnachweis) und das Thema Förderstützpunkt DUV.
Zu den Ergebnissen unserer Diskussion werden wir euch in den kommenden Newslettern bzw. auf der Mitgliederversammlung informieren.
Bei unserem Treffen sollte die Bewegung an der frischen Taunusluft auch nicht zu kurz kommen. So ging es am Samstag um 15 Uhr bei strahlendem Sonnenschein aufgeteilt in eine Lauf- und eine Wandergruppe auf zwei unterschiedliche Strecken rund um Eppstein. Für die Laufgruppe war eine ca. 13 km lange Runde mit 600 Höhenmetern im Anstieg geplant, die für Läufer die eher flache Strecken gewöhnt sind, durchaus anspruchsvoll ist. Dabei führte uns die Strecke abwechselnd durch kleine Gemeinden und Wälder rund um Eppstein. Der Strecke war so gewählt, dass wir mehrere Aussichtspunkte angesteuert haben und dort bei herrlichem Sonnenschein die Ausblicke bis weit in die Ferne genießen konnten.

Bild 3

Erster Stopp am Kaisertempel mit Blick ins Eppsteiner Tal.

Bild 4

Stopp Nr.2 am Mannstein

Bild 5

Stopp Nr.3 auf dem Rossert Gipfel
Unsere Wandergruppe kehrte nur wenig nach uns zurück und war von ihrer Runde ebenfalls begeistert. Die Runde war etwas kürzer, folgte in Teilen der Laufstrecke und auch unsere Wanderer konnten schöne Ausblicke genießen.
Den Sonntagvormittag nutzten wir zur Fortsetzung unserer Diskussionsrunde und viel zu schnell war das Wochenende auch schon wieder vorbei. Wir freuen uns bereits jetzt auf 2023, wo wir uns voraussichtlich bei unserem Sportwart Michael Irrgang in Troisdorf treffen werden.

Nach oben scrollen