Von Gabi Gründling erhielt ich folgende Neuigkeiten aus Nürnberg:

„Peter und ich waren nach fünfjähriger Pause gestern erstmals wieder beim 6 h-Lauf in Nürnberg. Für mich sollte es die Rückkehr in die Welt der Ultras werden, wenn auch, um im Jargon von Martina Hausmann zu sprechen, der „Sprintdistanzen“. Mit meinem Trainingsaufwand sind mehr als Distanzen um die 50 km bzw. 6 h nicht möglich. Mein Minimalziel waren 48 km, mein Wunschziel natürlich 50. Mit 50,915 bin ich selbstredend sehr zufrieden! Und damit habe ich sogar noch die Familienwertung gewonnen. Peter war von einem Magen-Darm-Virus, der ihn am Wochenende zuvor fest im Griff hatte, noch zu kaputt, seinen 70 km-Traum mußte er schon im Vorfeld begraben und nach gut 4 h war dann Schluß mit lustig, mit 43,912 km beendete er den Wettkampf. Wie ich heute in der Ergebnisliste gesehen habe, war auch Patrick Hösl vor Ort, er lief (als Einziger von uns auch für die LG DUV gemeldet) 67,565 km.“

Mit sportlichen Grüßen

Wolfgang

 

Nach oben scrollen