Christian Mohr beim Indoor 24h Run Aarhus

Meine Wettkampfsaison begann vergangenes Wochenende, 5./6. Januar, mit einem etwas ungewöhnlichen Lauf. Und zwar hatte ich mir den Indoor Run im dänischen Aarhus vorgenommen. Gleich zwei Premieren für mich: Erster Hallenlauf und dazu noch in Dänemark. Der Lauf fand auf einer 251 Meter Runde im Foyer der NRGI Arena statt. Ich hatte mir als Mindestziel 100 KM gesetzt. So ging es mit 66 Lauffreunden am Samstag um 10 Uhr auf die erste Runde. Die ersten 6 Stunden waren aufgrund der 17 Sechs-Stunden Läufer noch unruhig, doch mit dem ersten Richtungswechsel nach sechs Stunden blieb mehr Platz zum gemütlichen Plausch beim „Runden abreissen“. Nach 24 Stunden hatte ich 164,3 KM erlaufen. Dies reichte zu Platz 8 von 49 Startern. Herausragende Leistung waren sicherlich die 221Km von Per Heskestad aus Norwegen (AK M55). Über die neuen deutschen Hallenrekorde in diversen Altersklassen berichtete Gabi bereits auf der DUV-Seite.

 
Fazit: Ein gut organisierter Lauf mit netten Veranstaltern und Läufern. Es gab genügend Tische für die eigenen Sachen oder Proviant. Das wiederholte Kurvenlaufen bereitete mir keine Probleme. Wer mit der Disziplin 24 Stunden gut zurecht kommt, hat auch mental keine Probleme mit dieser kurzen Runde. Lediglich die stickige Luft in der Halle ist etwas unangenehm.
 
Für Interessierte: Der Lauf findet alle zwei Jahre statt
 
Lieben Gruß
Christian“
Nach oben scrollen