Mit der DUV-Meisterschaft über 50km in Bottrop wurde auch die diesjährige Ultramarathon Bundesliga beendet. Wie im Vorjahr konnte die LG Ultralauf mit deutlichem Vorsprung vor den drei Berliner Vereinen LG Nord, LG Mauerweg und Die Laufpartner gewinnen.

BL Endstand

Jede Meisterschaft ist ein Wertungslauf der Bundesliga, bei dem die Ergebnisse in der Gesamt-, der Altersklassen- und der der Mannschaftswertungen in Punkte bewertet und addiert werden. Wer an einem Lauftag die meisten „Rohpunkte“ gewinnt, wird „Mannschaft des Tages“ und bekommt dafür 25 „Wertungspunkte“. Übersetzt in die Fußballsprache sind die Wertungspunkte die Punkte und die Rohpunkte die Tore.

Die Saison startete mit zwei relativ offenen Meisterschaften in Bad Blumau und in Suhl. Beim 24h-Lauf konnten wir uns sehr knapp durchsetzen. Die Laufpartner hatte ein überzeugendes Frauenteam und LG Würzburg holte bei den Männern sehr viele Punkte. Hier entschied zu unseren Gunsten, dass wir sowohl bei den Frauen als auch Männern gut waren. Bei der Trailmeisterschaft gab es einen spannenden Dreikampf zwischen LG Nord, Landau Running Company und uns.

Völlig überraschend für uns war der klare Sieg bei der 100km-Meisterschaft in Bernau bei Berlin, wo im nächsten Jahr die Weltmeisterschaften stattfinden. Hier hatten die drei Berliner Vereine ein „Heimspiel“, nutzen die nahe Anreise jedoch nicht aus.

Die 50km-Meisterschaft in Bottrop nutzten wir zur Mitgliederversammlung und so war früh klar, dass wir sehr stark vertreten sind. In Bottrop überraschte LSG Weiher etwas, die zuvor nicht in Erscheinung getreten waren mit einem zweiten Platz der Tageswertung. Die folgenden Mannschaften waren denkbar knapp voneinander getrennt.

In der Gesamtwertung wurden wir dreimal Mannschaft des Tages und einmal zweiter und erzielten so 96 von 100 möglichen Punkten.

BL PokalDie DUV als Veranstalter der Ultramarathon Bundesliga ehrt den Sieger mit einem schönen Pokal und ehrt die ersten 10 Vereine, zuletzt mit Urkunde und einem Preisgeld. Seit 2015 gibt es die Ultramarathon Bundesliga und dieses Jahr war die sechste Saison. Die ersten vier Jahre hat LG Nord Berlin gewonnen und wurde zuletzt zweimal zweiter. Die LG Ultralauf startete mit Platz 4, dann folgten drei zweite Plätze und nun zwei Siege.

Dieses Jahr gab so eine Art Übergangsjahr mit nur 4 Wertungsläufe, da kein Ausrichter für die 6h-Meisterschaft gefunden wurde. Aufgrund mehrerer Faktoren waren die Teilnehmerzahlen teilweise sehr niedrig und verzerren das Bild etwas.

Im nächsten Jahr soll es im 100km- und 24h-Lauf wieder internationale Meisterschaften geben und die entsprechenden Deutschen Meisterschaften sind so gelegt, bzw sollen so gelegt werden, dass eine Qualifikation bei den nationalen Meisterschaften gelaufen werden kann.

Obwohl das neue Jahr in 4 Wochen beginnt, stehen allerdings erst zwei Meisterschaften fest.

Am 22. Mai findet nach zwei coronabedingten Absagen (hoffentlich) in Herne die 6h-Meisterschaft statt. Link zur Ausschreibung und Anmeldung: Ausschreibung – 6 Stundenlauf Herne

Bereits eine Woche vorher, am 14. Mai wird in Bottrop die Meisterschaft über 24h gestartet. Vieles wird sein wie bei vorigen Bottroper 24h-Lauf-Veranstaltungen, aber der Termin ist neu und die Location auch. Link zu Informationen und zur Anmeldung: Bottroper Ultralauf Festival

Noch vor Ostern ist die 100km-Meisterschaft geplant. Hier gibt es bereits konkrete Gespräch mit einem Veranstalter. Für die anderen Meisterschaften gibt es Ideen und Bewerber, jedoch aktuell noch keine Entscheidungen. Im Sinne einer vernünftigen Saisonplanung, die auf Meisterschaften als Jahres-Höhepunkte ausgerichtet ist, ist das sicherlich nicht, aber letztendlich ist diese berechtigte, verständliche Kritik vielerlei, ebenso verständlichen Ursachen geschuldet.

Als Ausrichter einer Meisterschaft wünschen wir uns natürlich ein gleichermaßen teilnehmer- wie leistungsstarkes Starterfeld und einen spannenden Kampf um den Titel Mannschaft des Tages.

Gibt es eine Prognose für die Bundesliga 2022? Als Titelverteidiger sind wir natürlich als Favorit gesetzt. Vermutlich wird unser Verein bei allen Meisterschaften wieder stark vertreten sein, was ein großer Vorteil im Vergleich zu Nischenvereinen ist, die nur bei bestimmten Disziplinen und in ihrer Region starten. Die drei Berliner Vereine sind alle sehr hoch einzuschätzen, zumal Die Laufpartner jetzt auch den 24h-Lauf für sich entdeckt hat.

Andere Vereine können durchaus bei der Bundesliga-Gesamtwertung ganz vorne mitmischen, wenn sie denn die Bundesliga für sich als Ziel definiert haben. Aber ohne Spitzenläufer und ohne eine Männer- und Frauenmannschaft wird es schwer, auch nur einmal die Tageswertung zu gewinnen.

Die Regeln zur Bundesliga: Teilnahmebedingungen Bundesliga ab 2020

Die Statiken der Bundesliga: DUV Bundesliga-Statistik

Die wichtigste Regel ist, dass nur Vereine teilnehmen können, die dem DLV angeschlossen sind. Bei vier der fünf Meisterschaften sind eh nur Mitglieder dieser Vereine startberechtigt, da nur diese Vereine die notwendigen Startpässe ausstellen können.

In diesem Sinne: Setzt Meisterschaften als Höhepunkte, bildet starke Teams und trainiert ordentlich. Dann hat euer Verein im nächsten Jahr die Chance, in der Tages- oder Gesamtwertung ganz vorne mit dabei zu sein. Wer keinen Verein hat, der ihm ein Startpass ausstellen kann, wird in der Liste der Bundesligavereine oder unter den DUV-Förderstüzpunkten fündig.

 

Nach oben scrollen