Text und Bild (Bad Blumau 2021): Michael Irrgang, Grafik: von der Statistikseite der DUV, 09.09.2021

Seit 2015 gibt es die Ultramarathon-Bundesliga und nachdem sie im letzten Jahr ausgefallen ist, wird sie in diesem Jahr fortgeführt. Bei dieser Vereinsmeisterschaft unter der Organisation der DUV erfolgt nach einem bestimmten Bewertungsschema eine Auswertung der Meisterschaftsläufe für Vereine.

Letzte Woche wurde die 24h-Lauf-DUV-Challenge in Bad Blumau ausgewertet und die LG Ultralauf, die Titelverteidiger bei der Bundesliga ist, konnte die Tageswertung knapp gewinnen.

Dieses Jahr kommen die vier DUV-Meisterschaften in die Wertung und in den nächsten Wochen folgen die Läufe im Ultratrail und 100km-Lauf. Den Abschluss bildet dann die 50km-DUV-Challenge Anfang November. Die platzierten Vereine erhalten neben der Ehrung ein Preisgeld.

IMG 20210705 WA0020

Die Bundesliga hat das Ziel, Meisterschaften und Vereinszugehörigkeit zu fördern. Durch ein durchdachtes Bewertungsschema werden alle Einzel- und Mannschaftsleistungen bewertet, die Punkte addiert und schließlich ein Vereinsranking gebildet. Dabei spielen die Platzierungen mit den Mannschaften eine sehr wichtige Rolle.

Mit einer überragenden Leistung konnten sich die Frauen von Die Laufpartner bei den Frauenmannschaftswertung durchsetzen und gleichzeitig in der Gesamtwertung und den Altersklassen punkten.

Mit diesen Punkten reichte es für einen sehr guten zweiten Platz. Auch das Laufteam Braunschweig hatte eine starke Frauenmannschaft, während die LG Würzburg und Lauffeuer Fröttstädt bei den Männern sehr erfolgreich waren. Dennoch hat die Tageswertung die LG Ultralauf mit einem ausgeglichenen Team gewonnen! Etwas überraschend, denn das Ergebnis ist knapper als es den Anschein hat. Aber unser Vorteil war, dass wir neben unseren Frauen- und Männermannschaften auch mit unserer Männer 50+-Mannschaft punkten konnten. Dazu kommen dann noch gute Ergebnisse in den Altersklassen dazu und so addieren sich die Punkte.

BL Tabelle1

Die Top 10-Vereine; DUV-Statistik: DUV Ultramarathon-Statistik (d-u-v.org)

Das Regelwerk wurde in diesem Jahr etwas angepasst, um die Chancen auf eine gute Platzierung kleinerer Vereine zu erhöhen. So kann ein Verein in einer Mannschaftswertung ab diesem Jahr nur noch mit einer Mannschaft punkten. Gleichzeitig wurde die Mindestpunktzahl für die Mannschaftswertungen angehoben, sodass ein Verein dafür, dass er eine Mannschaft in die Wertung bekommt, mit vielen Punkten belohnt wird, wobei es für weitere Mannschaften keine Punkte gibt. Vereine mit hervorragenden Einzelstartern können zwar auch punkten, sich aber niemals ganz vorne platzieren, wenn größere Vereine am Start sind.

Suhl ist kommenden Samstag, Meldeschluss für Bernau war gestern – da können sicher noch Nachmeldungen und Nicht-Teilnahmen das Bild verändern, dennoch ist auf Basis der aktuellen Meldungen eine Bundesligavorschau möglich.

Eine schöne Vorschau auf den Wettkampf in Suhl wurde auf der Internetseite der DUV veröffentlicht: Startseite DUV (d-u-v.org)

In Suhl wird es vermutlich um die 350 Starter geben, davon starten höchstens 100 für einen Leichtathletikverein und sind so für ihren Verein an der Bundesliga teilnahmeberechtigt. Konnte sich in Bad Blumau fast jeder Teilnehmer über einen Podestplatz in seiner Altersklasse freuen, so werden in Suhl die Platzierungen und Punkte schwer erkämpft sein. Da in der Gesamtwertung nur die ersten 6 und in den Altersklassen die ersten 3 mit Punkten ausgestattet werden, bringen nur Spitzenleistungen für die Bundesliga Punkte. Umso wichtiger sind die Mannschaftsergebnisse. Bei den Männern können etwa 9 Vereine Mannschaften bilden, davon 3 sogar eine Mannschaft „Männer 50+“, bei den Frauen gibt es maximal 4 Vereine mit einer Mannschaft und ein Verein – nämlich wir – mit eine Frauen-Mannschaft 50+.

Um bei der Bundesliga-Tagesauswertung vorne dabei zu sein, braucht ein Verein dieses Mal Masse und Klasse, also vordere Platzierungen in der Mannschaftwertung und zusätzlich Punkte in den Einzelwertungen.

Die besten Chancen auf eine vordere Platzierung sehe ich bei der LG Ultralauf, LG Nord Berlin Ultrateam und Landau Running Company. Alle drei Vereine haben sehr gute Frauen- und Männermannschaften gemeldet. Die Vereine aus Berlin und Landau haben möglicherweise die besseren Einzelläufer, aber wir haben zusätzlich noch Mannschaften in den 50+-Wertungen.

Auf den Ausgang der Mannschaftswertungen der Männer bin ich schon sehr gespannt. Auch wenn im Vorbericht unser Team nicht als Mitfavorit genannt ist, traue ich unseren besten Trailläufern einen Podestplatz zu.

Bei der 100km DUV-Challenge sind nur ca 50 Teilnehmer gemeldet, davon haben nur 3 Vereine 3 oder mehr Starter, was Teambonus-Punkte bringt. Die LG Ultralauf hat aktuell als einziger Verein die Chance, eine Männer 50+- und Frauenmannschaft in die Wertung zu bringen. Die Berliner Vereine LG Mauerweg und LG Nord sind die anderen beiden Vereine in Mannschaftsstärke und werden am Ende des Tages in der Tageswertung ebenfalls oben zu finden sein. Alle anderen Vereine laufen vermutlich nur um Platz 4.

Das ist schon etwas überraschend, dass die LG Ultralauf bei einer Veranstaltung in Berlin mit ca 10 Teilnehmern der teilnehmerstärkste Verein und in der Bundesligaprognose Favorit ist.

So kann es gut sein, dass nach Bernau der Titel in der diesjährigen Saison bereits vergeben ist, allerdings sind Prognosen immer Prognosen und ich weiß schon von einigen, die von uns angemeldet sind, dass sie nicht starten werden und nicht alle, die starten, werden ins Ziel kommen und überhaupt gilt die Aussage von Werner Sonntag: Ein Ultralauf bleibt immer ein Abenteuer mit unsicherem Ausgang.

Freuen wir uns auf spannende Wettbewerbe in den Einzel-, Mannschafts- und Vereinswertungen.

Nach oben scrollen