Text, Bild: Michael Irrgang, 20.08.2021

Ende Juli hatten wir ein wunderbares Wochenende. Eingebettet in ein Laufseminar in Langscheid am Sorpesee für Einsteiger und Trailläufer fand mit dem HOMAS ein Laufevent statt, dass uns viel Freude bereitete. Die Freude konnte an diesem Tag nicht jeder teilen, denn ein paar Tage zuvor verloren viele Menschen durch das Hochwasser ihr Hab und Gut, einige starben sogar.

Der Ohnmacht, der zerstörerischen Kraft des Wassers tatenlos zusehen zu müssen, folgte eine große Welle der Hilfs- und Spendenbereitschaft. Auch für uns als kleiner Verein beschloss das Präsidium spontan, sich finanziell zu engagieren und den Gewinn der HOMAS-Veranstaltung zu spenden.

Aufgrund des großen Interesses an der Veranstaltung konnten wir mit der Veranstaltung einen kleinen Gewinn erzielen. Dadurch, dass unser Partnerverein SUS Amecke, der uns bei der Durchführung so engagiert und kompetent unterstützte, auf den vereinbarten Anteil verzichtete und das Präsidium diese Woche beschloss, den Betrag großzügig aufzurunden, konnte Kassenwärtin Evi Piehlmeier diese Woche 1.000 Euro an die Stiftung Deutsche Sporthilfe überweisen. Das ist die Stiftung des Deutschen Olympischen Sportbundes, die auf die Not der durch die Überschwemmungen betroffenen Vereine aufmerksam gemacht und zu einer Solidaritätsaktion Vereine helfen Vereine aufgerufen hat. „Wir können uns das leisten und engagieren uns gerne für die Bedürftigen“, kommentierte Präsident Klaus Haake den Beschhluss.

homas spende

Der HOMAS am 31.07. war eine sehr schöne Veranstaltung. Nun spendete die LG Ultralauf den Gewinn.

Nach oben scrollen