Text: Michael Irrgang, Bilder: Wikimedia, 15.11.2020

Spiridon

Am 10. April 1896 siegte bei den ersten olympischen Spielen der Neuzeit der ehemalige Ziegenhirt Spiridon Louis. Er benötigte für die ca. 40 Kilometer lange Strecke von Marathon nach Athen 2:58:50 h.

Exakt 125 Jahre später plant die LG Ultralauf diesem Anlass gewidmet einen Marathonlauf am Sorpesee auszurichten. Aus praktischen Erwägungen wird die Strecke 45,9 km lang sein. Sie ist flach, überwiegend asphaltiert und verkehrsfrei.

Nach aktueller Planung werden 3 Runden auf dem beliebten Wander-/Radweg rund um den Sorpesee gelaufen mit einem Start-, Ziel- und Verpflegungsbereich an der Seebühne in Langscheid und einem Versorgungspunkt etwa zur Mitte der Strecke in Amecke.
Wir haben bereits erste Ideen, den Lauf zu etwas Besonderem zu machen.

KotinosSo planen wir für die besten drei Frauen und Männer einen Kotinos. Alle Teilnehmer erhalten eine Erinnerungsmedaille und alle Finisher eine Urkunde und einen Olivenzweig.

Möglicherweise gibt es unterwegs Oliven und Datteln und im Ziel zu griechischer Musik griechisches Gebäck. Lasst euch überraschen.

Fest steht schon, dass wir um 9 Uhr starten. Wie groß wir das Teilnehmerfeld zulassen, ist allerdings offen. Aktuell planen wir mit zunächst 100 Personen für den Lauf zuzulassen. Eine Erweiterung ist allerdings denkbar. Zusätzlich nehmen die Teilnehmer des Laufseminars am Sorpesee (Link) kostenlos teil. 

Merkt euch bitte schon einmal den Termin: 10 April 2021, denn wir sind ganz optimistisch, dass der Lauf stattfinden kann. Die Ausschreibung folgt Anfang Dezember.

Nach oben scrollen