Text: Michael Irrgang, Bilder: Ausschnitte der Internetseite kmspiel.de, 06.07.2020

Das Team „LG Ultralauf“ konnte in der am vorletzten Sonntag zu Ende gegangenen Saison nach einem spannenden Finale den zweiten Platz erzielen. Obwohl unser Team die letzten vier Meisterschaften gewonnen hat, hingen dieses Jahr die Trauben deutlich höher. Auch unsere zweite Mannschaft – Die Verfolger – konnten sich über einen 6. Platz freuen.

Mit dem KM-Spiel hat Oliver Seyffert alias Olzo eine Plattform geschaffen, auf der man u.a. die Anzahl seiner Trainingseinheiten und gelaufenen Kilometer erfassen und Teams gutschreiben kann. Es gibt hunderte von Teams, natürlich von Vereinen, aber auch nach regionalen Gesichtspunkten, Berufen, Sternzeichen oder Angewohnheiten. Als Mitspieler kann man sich maximal 4 Teams zuordnen, aber nur eins in der ersten Liga unterstützen. Gewonnen hat das Team, dessen Mitspieler am Ende der Saison, die 6 Monate lang ist, die meisten Kilometer eingetragen hat.

Olzo schreibt einen regelmäßigen Blog und erläutert besondere Ereignisse. Zum Saisonabschluss schrieb er:

kmspielblog

Was war das Besondere in diesem Jahr? Vieles verrät die folgende Statistik:

Saisonabschluss

Die letzten drei Spalten zeigen die Ergebnisse der vorangehenden Saison. LG Ultralauf konnte damals mit nur 49.496 km mit 3.000 Vorsprung gewinnen, die LG Ultralauf Verfolger erreichten mit 42.847 wie in dieser Saison den 6. Platz. Laufsport-Jaeckel ist aufgrund einer Sonderregel von der dritten Liga direkt in die Erste Liga gesprungen. Damals hatten sie die Liga mit etwa 25.000 km dominiert.

beVegt und Running Company waren auch im letzten Jahr sehr gut dabei und haben sich Anfang des Jahres enorm verstärkt. 70 Personen können maximal in einem Team mitlaufen und beide Teams hatten diese Zahl erreicht und belegten lange Zeit die ersten beiden Plätze. Auch Laufsport-Jäckel hat sich im Laufe des Halbjahres gut verstärkt.

So kam es, dass wir uns plötzlich mit respektablem Abstand auf Platz 4 wiederfanden. Da Platz 4 blöd ist, starteten wir eine Werbekampagne, noch nicht erfasste Kilometer nachzutragen oder sich neu dem Team anzuschließen.

April Stand

Das Unglaubliche passierte: Innerhalb von wenigen Stunden sprangen wir auf Platz 1! Die Mitglieder von Laufsport-Jaekel wunderten sich. Einer fragte im Forum:

forum

In der Tat hat sich Miriam im KM-Spiel neu angemeldet und ihre Kilometer für die letzten Wochen nachgetragen, was uns sehr geholfen hat. In der Einzelwertung belegte sie am Ende der Saison Platz 1 mit über 5.000 gelaufenen Kilometern – wohlgemerkt in 6 Monaten.

Im Mai hatten wir etwa 3.000km Vorsprung auf unsere Verfolger und so schien sich die Saison gut zu entwickeln, aber im Juni waren auch andere Teams in Bezug auf Verstärkung aktiv.

Laufsport-Jaekel hatte sich um über 10 Läufer verstärkt und dadurch uns erst überholt, Anfang Juni einen Vorsprung von ca 1.000 km aufgebaut und bis kurz vor Schluss gehalten.

Nun hatten wir nur noch eine kleine Chance, die wir nutzen wollten.

Viele wissen natürlich, dass man bis zu 10 Wochen rückwirkend seine Kilometer erfassen kann und viele tragen sie am Montag für die vergangene Woche nach. Was nicht alle wissen, ist, dass nur die Kilometer für die Meisterschaft zählen, die bis zum Sonntag, 28.Juni 23 Uhr, erfasst sind.

Saisonablauf

Zur Nutzung des Überraschungseffektes hatten wir auf unserer vereinsinternen Seite auf Facebook am Sonntagnachmittag aufgerufen, dringend fehlende Kilometer nachzutragen.

Und der Plan funktionierte! Unsere Team-Mitglieder erfassten fleißig die Kilometer und der Abstand wurde immer geringer. Gegen 20 Uhr konnten wir sogar die Führung übernehmen!

Allerdings nur kurzfristig. Offensichtlich waren unsere Mitstreiter ebenfalls regelkundig und verfügten über eine funktionierende Kommunikation. Und beobachteten die Entwicklung genau.

Auf jeden Fall war nach einer Stunde der alte Abstand wieder hergestellt. Wir hatten unser Mögliches getan, mehr als die erreichten 69.000 km waren nicht drin. Immerhin hatten wir unsere Teamleistung um 20.000 Kilometer gesteigert.

Der Glückwunsch geht an Laufsport-Jaeckel, die als Aufsteiger eine tolle Saison abgeliefert haben. Auch nach einer Woche der neuen Saison hat sich das Team sofort wieder an die Spitze gesetzt. Da werden wir uns wieder richtig strecken müssen, wenn wir im Kampf um die Meisterschaft mitreden wollen. Und das wollen wir eigentlich schon.

Wer die Meisterschaft und unser Team verfolgen will: Link zur 1. Liga

 

 

Nach oben scrollen