Viele nutzen traditionell den letzten Tag des Jahres für einen kleinen Wettkampf. Teils, um das alte Jahr gebührend zu verabschieden, teils um seine Form nach dem ersten Trainingsblock nach der Regenerationspause zu testen oder, um Leute zu treffen und um weit vor 24 Uhr, die erste Flasche Sekt zu öffnen.

silvester400Walter Hösch hat von seinem Wettkampf einen kurzen Bericht geschrieben. Walter läuft in seiner Altersklasse M55 bei den Deutschen Meisterschaften im Ultrabereich in allen Disziplinen um die Podestplätze mit und legte mit seinen sehr guten Leistungen oftmals den Grundstein für eine sehr gute Platzierung der Männermannschaft 50+, wie die reiferen Jahrgänge im Ultrabereich bezeichnet werden.

Mit seiner Leistung beim Silvesterlauf widerlegte er gleich zwei Vorurteile:

1. Als Ultraläufer verlernt man, schnell zu laufen!

2. Bestzeiten in der Leichtathletik erzielt man nur, solange man unter 30 Jahre alt ist!

Sein Bericht dazu:

Für mich ging das Jahr mehr als zufriedenstellend zu Ende und darüber bin ich sehr glücklich. Beim Silvesterlauf über 10 km in Kempten konnte ich heute zum einen meine persönliche Bestzeit um fast 1Minute auf 41:41 min verbessern, zum anderen 
habe ich mit meinem 5. Platz von 59 Startern in meiner Altersklasse eine tolle Platzierung erreicht. Insgesamt waren ca. 1200 Läufer am Start, eine für mich überraschend große Veranstaltung.
Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und grüße euch herzlich,
Walter
Herzlichen Glückwunsch zu dieser beeindruckenden Leistung,  insbesondere für einen gestandenen Ultraläufer!
Walter bereitet sich gerade auf die Deutsche Meisterschaft im 6h-Lauf vor, die bereits Mitte März in Münster stattfindet. Die LG Ultralauf wird eine große und gute Mannschaft am Start haben und wir hoffen zum Auftakt der Ultramarathon Bundesliga und am Tage unserer Mitgliederversammlung auf einen guten Start in die Laufsaison. Im April richtet die LG Ultralauf das diesjährige DUV-Trainingslager aus. Es findet am Wochenende nach Ostern statt, richtet sich an alle Trailläufer und dient insbesondere der Vorbereitung zum Zugspitzultratrail, wo im Juni die zweite Deutsche Meisterschaft ausgetragen wird.
Neben den deutschen Meisterschaften ist das Bottroper Ultralauffestival ein weiteres Highlight im Vereinskallender, denn es ist unser Lauf. Der Lauf, den wir gemeinsam mit unserem Partner Adler-Langlauf Bottrop organisieren und bei dem man erstmalig 6h, 12h oder gar 24h laufen kann. Wem das alleine zuviel ist, der bringt seine Freunde mit und läuft in der Staffel.
Wir freuen uns auf das Jahr 2017; auf die Läufe, die Begegnungen mit Freunden und all die schönen Erlebnisse, die uns dieser außergewöhnliche Sport beschert. Bleibt der fromme Wunsch nach der Gesundheit, die uns ebenso erhalten bleiben soll, wie die Motivation. Dann ist vieles möglich, wie Walter kürzlich zeigte. Walter nahm übrigens am letzten DUV-Trainingslager im Herbst für Fortgeschrittene teil, bei dem Tempotraining auf der Agenda stand. Hat offensichtlich funktioniert.
Links mit weiteren Informationen zum Trainingslager und zum BUF.
Text: Michael Irrgang/Walter Höschn, Bild: Walter Hösch
 

 

Nach oben scrollen