… oder mein letzter Lauf für die LG DUV. (Auflösung unten)
Am Samstag lief ich kurzfristig den „100MC Herbstmarathon um den Eichbaumsee“. Aufgrund eines Mittelalter-Fests wurde der Lauf vom Öjendorfer See dorthin verlegt. So oder so für mich ein Heimspiel. Nun konnte ich sogar direkt mit dem Rad zum Startort. Eine Stunde vorm Start aus dem Haus, was für ein Luxus.

CHR 1
Die Geschichte des Laufs ist schnell erzählt. 16 Runden a 2650 Meter ging es um den See, der direkt an der Elbe liegt. Dabei traf ich mit Hanno Höper (aus Lensahn) einen guten alten Lauffreund nach vier Jahren wieder. Da hatten wir uns viel zu erzählen und das taten wir auch 13 Runden ausgiebig. Begleitet wurden wir größtenteils durch Burkhard Löher. Ebenfalls mir durch vergangene Veranstaltungen in Norddeutschland gut bekannt.
So geriet die Rennzeit zur Nebensache. Ziel war eh ein schöner und geselliger Trainingslauf. Lediglich die letzten Runden wollte ich das Tempo ein wenig erhöhen, so dass wir getrennt ins Ziel liefen. Mit der Zeit von 3:57:09h durfte ich am Ende zufrieden sein.

CHR 2
Wer nun richtig gerechnet hat, wird feststellen, dass es doch zum Ultra (42,4KM) gereicht hat. Einige hatten sogar 43KM mit ihrem Garmin gemessen.
CHR 3
Gut gelaunt und zufrieden im Ziel mit Hanno

Tatsächlich war ich unter der Woche noch auf einer Unterdistanz 5000 Meter unterwegs. Im Rahmen eines Firmen-Staffelaufs im Hamburger Stadtpark lief ich mit Kollegen eine 5x5KM Staffel. Als vierter Läufer übergab ich in 21:50 Minuten das Staffelholz an unseren Schlussläufer. Gewonnen haben wir nichts, aber darum ging es auch nicht. Spaß hatten wir jedenfalls jede Menge an dem Abend.

CHR 4

Und nun zur Auflösung des Untertitels: Mein nächster Wettkampf wird voraussichtlich im Oktober der Taubertal 100 sein. Dort bereits unter unserem zukünftigen Vereinsnamen „LG Ultralauf“
Liebe Grüße Euer Christian Mohr, 7.9.2016, Fotos: Regina Schroeder (3x), Tanja Junkel

Nach oben scrollen