Von Michael erhielt ich folgenden kleinen Laufbericht:

6-Stunden-Lauf München, veranstaltet vom Sri-Chinmoy marathon team am 13.09.2014

Nach einem lauftechnisch ruhigeren Jahr entschloss ich mich kurzfristig (zugegeben mit starker Intervention durch meine Frau Grit, die auch mal wieder einen Ultra angehen wollte) endlich mal an einer Veranstaltung von SRI CHINMOY teilzunehmen. Bisher hatte ich viel von diesen Veranstaltungen gehört, aber noch nie daran teilgenommen Und das ganze „direkt“ vor unserer Haustür im Süden der Republik, ohne die sonst immer vor uns liegende weite Anreise.

Vorweg ganz kurz: wie schon oft gehört, hat von Seiten der Veranstalter alles, nein GAR ALLES gepasst, jeder Wunsch wurde uns Teilnehmern fast in Echzeit von den Augen abgelesen…Auf den Punkt gebracht: Scheee wars :-))

Auf derTeilnehmerliste tauchte der Verein LG DUV auf noch 2 mal auf, denn es nahmen noch

Viktor Adamczyk

Kai Jendretzke

teil, und dann noch meine mich sonst perfekt an der Strecke versorgende Ehefrau Grit.

Gottseidank hatte der Wetterbericht nicht recht, und es blieb über 5 Stunden lang trocken, und erst in der letzten Runde wurden die heiß gelaufenen Läufer sanft, aber beständig feucht abgesprüht.

Nach der Schlusshupe gab es in der gleich neben der Strecke nicht nur richtig ordentliche Duschmöglichkeiten (sogar mit richtig heißem Wasser, ausreichend für alle Läufer!), sondern dann auch in trockenen Pavillons das leckere Abschluss – Pasta – Salat – Kuchen Essen.

Noch innerhalb der ersten Stunde nach dem Ende wurde die Siegerehrung durchgeführt, nachdem wir alle Viktor ein Geburtstagslied gesungen haben, denn er hatte 2 Tage zuvor seinen 80. Geburtstag gefeiert.

Und somit hatte er als ältester Teilnehmer alles Recht der Welt, mit einer Leistung von 29,498 km als Erster geehrt zu werden.

Von Anfang an dominierend, beständig in hohem Tempo an uns immer wieder vorbeiziehend, absolt auf den Punkt vorbereitet konnte Kai als Gesamtsieger mit 80,382 km von uns allen ausdauernd und kräftig bejubelt werden.

Als Gesamtzweiter und Erster der Altersklasse 50-59 Jahren konnte ich dann mit 66,734 km wie wir alle meine Urkunde, Pokal, Naturalienpaket und Ranglsite entgegennehmen.

Für Grit völlig unerwartet durfte auch sie als 5. der Damen Hauptklasse nach vorne kommen und für die Leistung von 51,114 km einen Pokal entgegennehmen.

Rundum eine richitg schöne Veranstaltung, die uns – so weit die Umsatände es dann zulassen werden – wieder sehen wird.

Mit laufendlaufenden Grüßle

michael

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für deinen Bericht! 🙂

Wolfgang Olbrich, Sportwart

Nach oben scrollen