Von Gabi Gründling erhielt ich heute folgende „Vereinsnachricht“:
 
„Absolvierte zumindest Peter Gründling. Letztes Wochenende waren wir beim Rothaarsteig100, dem ersten 100-Meiler innerhalb des German Sixpack. Peter hatte aber von Anfang an nicht vor, mehr als den einen zu laufen. Er sammelt Kilometer für die 6 Tage von Antibes. Nach 23:15 h war er gemeinsam mit Frank Stephan (Skills04 Frankfurt) in neuer Streckenrekordzeit von Brilon nach Dillenburg gelaufen. Dazwischen lagen nicht nur 100 Meilen sondern auch über 4.000 Höhenmeter und viele Quellen. Die bekanntesten sind sicher Ruhr, Eder, Sieg, Dill und Lenne.
 
Jetzt geht´s gleich los (Rothaarsteig) auf dem Rothaarsteig
 
 
Genau eine Woche drauf, wieder samstags, führte unser Lauf-Weg ins Saarland. Zum 01.-Mai-50er der „Bärenfellers“. Außer dem Ultratrail im Sommer und dem Marathon an Heiligabend gibt es seit 2008 auch noch einen 50er am Maifeiertag. Wobei „50er“ nur ein Sammelbegriff ist, durch Robert Fellers berühmt-berüchtigte Streckenänderungen ist die Distanz jedes Jahr ein bißchen anders. Dieses Jahr standen also 52,5 km mit 1.700 Höhenmetern auf dem Programm. Bei einem Zielschluß von 10 Stunden eignet sich diese Veranstaltung auch prima für Einsteiger und Wiedereinsteiger und sonstige eher langsame LäuferInnen. Mit 4 von 35 Läufern war die LG DUV sicher der teilnehmerstärkste Verein. Peter ist bei Trails ja kaum zu bremsen und erlief sich mit 5:04:26 h Platz 5. In der vierten Runde hatte er Martin Rudolph überholt, der nach 5:18:51 h fix und fertig war. Und Petra Marton überholte mich in ihrer letzten Runde kurz vorm Ziel – aber dieses Überholen war ein Überrunden. Sie wurde nach 5:57:47 h dritte Frau, da hatte ich noch 10,5 km vor mir. Ich hatte es schließlich nach 7:46:27 h auch geschafft – mein längster Lauf seit fast 6 Jahren. Sowohl von der Zeit als auch von der Distanz her.
 
im Ziel Martin unterwegs…
 
 
Gruß
 
Gabi“
 
Näheres dazu unter www.laufticker.de –> Reportagen
 
Herzlichen Glückwunsch!
 
Wolfgang Olbrich, Sportwart
Nach oben scrollen