Zielgruppe:

Erfahrene Ultraläufer, die Spaß an den ganz langen Strecken haben.

Zielsetzung:

Die Teilnehmer erfahren, „Worauf es im Wettkampf ankommt“ und wie man sich im Training darauf vorbereitet! In diesem zentralen Baustein, werden die wesentlichen Faktoren eines erfolgreichen Wettkampfes herauskristallisiert und die Einflussmöglichkeiten diskutiert. Das geht weit über das Lauftraining hinaus und schließt beispielsweise Ernährung, Verletzungsprophylaxe und psychologische Aspekte mit ein. Werden am Samstag eher allgemeine Tipps ausgetauscht, wird es am Sonntag konkret, wenn wesentliche physiotherapeutische Übungen gezeigt und konkrete Trainingspläne erarbeitet werden.

Neben den theoretischen Anregungen zur Gestaltung ihres Trainings wird auch viel gemeinsam gelaufen. Dabei werden verschiedene Varianten der Trainings- und Tempogestaltung gezeigt.

Geplanter Ablauf:

  • Freitag, ab 16 Uhr: Im Hotel einchecken, erstes Kennenlernen
  • Freitag, 18 Uhr: Abendessen
  • Freitag, 19 Uhr: Gruppenraum; Begrüßung, Vorstellung u.ä.
  • Freitag, 20 Uhr: Halle, ggf. Wiese; kleine Bewegungsspiele
  • Samstag, 7:00 Uhr: Morgenlauf in 2 Leistungsgruppen 
  • Samstag, 8:30 Uhr: Frühstück
  • Samstag, 9:00 Uhr: Gruppenarbeit: Worauf es ankommt!
  • Samstag, 12:30 Uhr: Mittag
  • Samstag, 13:30 Uhr: Gruppenraum; Zusammenfassung, Vertiefung
  • Samstag, 15:00 Uhr: gemeinsames Berg- oder Tempotraining
  • Samstag, 16:30 Uhr: Auslaufen in 2 Leistungsgruppen
  • Samstag, 18:30 Uhr: Abendessen
  • Samstag, 19:30 Uhr: Gemütlicher Abend, evtuell mit einem Gast der DUV-Fördergruppe oder des DUV-Präsidiums
  • Sonntag, 7:30 Uhr: Frühstück
  • Sonntag, 8:30 Uhr: Gruppenraum; wichtige Kräftigungs- und Dehnübungen für den Rumpf/Rücken
  • Sonntag, 10:00 Uhr: Fahrtspiel in 2 Leistungsgruppen
  • Sonntag, 13:00 Uhr: Mittag und anschließend auschecken
  • Sonntag, 14:30 Uhr: Gestaltung einer Saison- und Trainingsplanung
  • Sonntag, 15:30 Uhr: Kaffee&Kuchenpause und Abschlussbesprechung
  • Sonntag, 16:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Die Agenda kann je nach Referenten, Teilnehmer, Wetter o.a. kurzfristig geändert werden.

Nach oben scrollen